Einwinterung und Winterkonservierung von Bootsmotoren und Antrieben

Motorelektrik

Arbeitsschritte

Eine sorgfältige Konservierung der Motorelektronik erspart viel Arbeit in der folgenden Saison.
Ein gerissener Keilriemen kann zur Motorüberhitzung und dem Ausfall der elektrischen Versorgung führen, ein Schaden der vermeidbar ist.

Sollten Sie Fragen zu der Winterkonservierung Ihrer Motorelektronik haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Seitenthemen:




Keilriemen


Kontrollieren Sie ein- bis zweimal im Jahr den Keilriemen von Lichtmaschine und Frischwasserpumpe.

Drücken Sie bei stehendem Motor auf die Mitte des Riemens, er darf nicht mehr als 5-10 mm nachgeben.
Überprüfen Sie auch, ob der Riemen eingerissen oder mürbe ist.

Ein verschlissener Keilriemen rutscht leicht und beeinträchtigt die Leistung der Lichtmaschine und - bei einem frischwassergekühlten Motor - der Wasserpumpe.
Wenn der Keilriemen reißt, führt das zum Überhitzen des Motors und zum Ausfall der elektrischen Versorgung.
Vermeiden Sie solche unnötigen Schäden, Vorsorge lohnt sich! Wir empfehlen Ihnen immer einen Keilriemen in Reserve an Bord zu haben.
Den richtigen Keilriemen für Ihren Bootsmotor finden Sie in unseren
Ersatzteilvorschlägen.

zurück zum Anfang


Batterie


Belag auf den Batteriepolen beeinträchtigt den Kontakt und die Ladeleistung der Batterie.
Achten Sie deshalb darauf, daß die Pole sauber sind und fetten Sie die Pole, bevor die Kabel angeschlossen werden.

Prüfen Sie regelmäßig, ob die Batterie ordnungsgemäß aufgeladen ist und genug Batterieflüssigkeit vorhanden ist. Füllen Sie bei Bedarf destilliertes Wasser nach.

Wenn Sie die Batterie während des Winters im Boot lassen, ist es unbedingt erforderlich, daß diese voll aufgeladen ist.
Wenn Sie die Batterie jedoch ausbauen und ins Warme stellen, muß sie monatlich nachgeladen werden.

zurück zum Anfang


Sicherungen


Viele Volvo Penta Motoren haben einen
Sicherungsblock mit mehreren Ausgängen.
Wenn die Sicherung durchbrennt, brauchen Sie das Kabel nur am nächsten Ausgang anzuschließen.

Halten Sie aus Sicherheitsgründen immer einen Sicherungsblock in Reserve und überprüfen Sie den eingebauten im Rahmen der Winterinspektion auf seinen Zustand und auf feste Montage.


zurück zum Anfang


Schalter


Schützen Sie das elektrische System durch ein feuchtigkeitsabweisendes
Universalöl-Spray.
Sprühen Sie es auch auf die Kontakte und Verbindungen auf der Rückseite des Instrumentenbretts.

Stellen Sie alle Schalter, nachdem Sie die Verbindung zur Batterie gelöst haben, auf "on", um eine Oxydation der Kontakte zu verhindern.


zurück zum Anfang
Hinweis zu Abholung/Ladengeschäft: nicht bei Schmidt & Seifert oHG in Salzhausen möglich, besuchen Sie hierfür bitte Schmidt & Seifert GmbH, Billwerder Ring 2, 21035 Hamburg. Geschäftszeiten: Montag-Freitag 10-18 Uhr.

© 1997-2017 - Schmidt & Seifert oHG - www.bootsmotoren.de
Alle genannten und gegebenenfalls durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen
des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Rechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.